Jabra Speak 510 Kurztest

Heute möchte ich ganz kurz das Jabra Speak 510 besprechen.

Überblick

Bei dem Jabra Speak 510 handelt es sich um ein Konferenzmikrofon bzw. einen Konferenzlautsprecher, welcher per USB oder Bluetooth mit Laptops oder Handys gekoppelt werden kann, um dann “freihändig” Telefonate bzw. Videokonferenzen führen zu können.

Das Gerät besitzt ein zylinderförmiges Gehäuse, von der Grundfläche etwas größer als ein Bierdeckel würde ich sagen, Höhe etwa fünf Zentimeter. Das Gewicht beträgt ziemlich genau 200 g. Im Lieferumfang enthalten ist eine Neoprenhülle, mit der das Gerät geschützt vor Kratzern transportiert werden kann. Auch vor Beschädigung durch Stürze schützt es scheinbar recht gut. Mir ist es aus ca. 1 m herunter gefallen, und es funktioniert nach wie vor ohne Probleme.

Jabra Speak 510
Jabra Speak 510

Vorteile gegenüber Headsets

Ich habe mir dieses Konferenzmikro vor einigen Monaten gekauft, weil ich täglich oft mehrere Stunden in Telefonkonferenzen oder Videokonferenzen per Microsoft Skype for Business zubringe. Mein Plantronics-Headset ist nach einigen Stunden, obwohl es grundsätzlich sehr bequem zu tragen ist, dann einfach nur noch eine Plage.

Technische Details

Um es kurz zu machen: Seit ich das Jabra Speak 510 benutze, sind Telcos sehr viel leichter zu “ertragen”. Die Sprachverständlichkeit — sowohl was die Verständlichkeit meiner eigenen durch das Jabra aufgenommenen Stimme auf der Seite der anderen Teilnehmer betrifft, als auch was die Verständlichkeit der anderen Teilnehmer im Lautsprecher des Jabra betrifft — ist wirklich hervorragend. Ich möchte behaupten, dass die Audioqualität mindestens mit den Cisco-Konferenz-“Spinnen”, die wir im Büro haben, mithalten kann, wenn nicht sogar diesen überlegen ist.

Das Jabra Speak 510 scheint ähnlich “omnidirektional” aufzunehmen wie es die Echo-Geräte tun, jedenfalls sind die Stimmen mehrerer lokaler Teilnehmer, die um das Jabra herum sitzen, alle gleichsam gut bei den entfernten Teilnehmern verständlich.

Toll ist auch, dass man das Gerät auch per Bluetooth z. B. mit einem Handy koppeln kann. Ich habe das Jabra auf diese Weise gleich mit zwei Geräten gekoppelt — per USB mit dem Laptop, per Bluetooth mit meinem Handy. Benutzt man das Jabra per Bluetooth, so kann es komplett drahtlos eingesetzt werden, da es über einen eingebauten Akku verfügt und daher nicht zwingend per USB irgendwo angeschlossen werden muss. Man kann das USB-Kabel dann schön um den “Fuß” des Geräts wickeln und “einklicken”, so dass es nicht im Weg ist.

Wenn ich das Mikrofon des Jabra Speak 510 per Knopfdruck am Gerät oder in Skype stumm schalte, dann wird dies optisch sehr schön durch einen “Kranz” roter LEDs signalisiert, so dass man nicht versehentlich “auf Mute” spricht. Ändert man die Lautstärke, so wird diese von minimal bis maximal mit einem Kreis weißer LEDs signalisiert.

Das Gerät wird vom Betriebssystem unmittelbar als USB-Audio-Gerät erkannt, benötigt also keine speziellen Treiber. Es funktioniert definitiv hervorragend sowohl unter Windows 10 als auch unter macOS 10.13 (High Sierra), aber auch unter Linux muss es USB-Audio-Devide funktionieren. Ich benutze es vorwiegend mit Skype for Business (dem ehemaligen “Lync”), aber auch mit Skype und Google Hangouts funktioniert es bestens.

Fazit

Mein Resümée: Für dieses tolle Gerät gebe ich eine absolute Kaufempfehlung ab! Ich würde das Jabra Speak 510 jederzeit wieder kaufen und empfehle es all denen wärmstens, die sehr viel telefonieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>