Category Archives: Photography

“Excire Search 1.4” Review

This is a quick-and-dirty review of the Excire Search 1.4.1 plugin for Adobe Lightroom. I got this plugin for free in an online “advent calendar”. As it was free, I can’t expect anything, obviously. But still I can tell you what I think about the tool. ūüėČ

Let me mention that version 1.4 is not the latest version as of today. So the more recent 2.0 version may be performing much better than the one I tested, but I have no way of verifying this.

So, what is this tool about? Excire Search is a photo organizing software that sifts thru your photos in order to organize them. The company claims Excire Search is “The best software for organizing your photo treasures”, using AI it analyzes and tags photos automatically so that “image management [is] fun again.”

Ok, let’s see how helpful the tool actually is. One category that Excire creates in your keyword hierarchy is “Image Color.” So if you are searching for images of a certain color, this should be helpful, right? Well, have a look yourself. This is the hierarchy it created for some 15K photos I have in this Lightroom catalog:

“Image Color” keywords

Let’s have a look at some of the images Excire classifies as “black”:

Continue reading “Excire Search 1.4” Review

Camera Raw-Dateien enthalten auch JPGs!

TL;DR: RAW-Dateien enthalten unabhängig von der Kamera-Einstellung (immer?) auch (mindestens) ein Preview-JPG

Gestern hatte ich in einem Canon-Forum mit einem anderen Mitglied eine Diskussion, ob in CR2/CR3-RAW-Dateien Preview-Bilder enthalten seien.

Ich sah das zun√§chst sehr skeptisch weil ich mich erinnerte, dass man die Kamera so einstellen kann, dass sie nur Raw, nur JPG oder beides speichert. Dazu gab es von Canon einen Hinweis, dass die Speicherung sowohl von RAW als auch von JPG die #Serienbildrate reduziere. Ich hatte das so interpretiert, dass die zus√§tzliche Zeit haupts√§chlich f√ľr die Erzeugung des JPGs drauf ginge. Daher schlussfolgerte ich, dass in RAWs eigtl. keine JPGs enthalten sein d√ľrften.
Ein anderer User bemerkte dann, dass in RAWs sehr wohl JPGs enthalten seien. Neugierig wie ich bin habe ich diese Aussage dann ein wenig hinterfragt, indem ich zu dem Thema gegoogelt und mit dem “exiftool” herum gespielt habe.
Das Ergebnis ist (wie ich finde) durchaus interessant und √ľberraschend. Je nach Quelle k√∂nnen n√§mlich in der Tat bis zu vier verschiedene Previews in einem RAW-Bild enthalten sein, wie ich im exiftool-Forum gelesen habe.
Wer mal mit “exiftool” rumspielen m√∂chte, kann das Tool wie folgt aufrufen:

C:\Users\rabe\Downloads\Fotos>”c:\Program Files (x86)\Tools\exiftool.exe” -a -b -W %d%f_%t%-c.%s -preview:all .

1 directories scanned

2 image files read

5 output files created

Das Tool l√§uft also im Verzeichnis “.” (der letzte Punkt im Aufruf oben), d. h. im aktuellen Verzeichnis. Man k√∂nnte dort auch z. B. ein absolutes Verzeichnis angeben, also z. B.

C:\Users\rabe\Downloads\Fotos>”c:\Program Files (x86)\Tools\exiftool.exe” -a -b -W %d%f_%t%-c.%s -preview:all C:\Users\rabe\Pictures

Im obigen Fall hat es zwei RAW-Files gefunden (ein CR2 von der 550D und ein CR3 von der EOS-R) und insgesamt f√ľnf JPGs extrahiert:
2020-12-04  21:39        27.016.901 0N8A1587.CR3
2020-12-31  12:20         1.123.638 0N8A1587_JpgFromRaw.jpg
2020-12-31  12:20            97.389 0N8A1587_PreviewImage.jpg
2020-12-31  12:20             7.744 0N8A1587_ThumbnailImage.jpg
2014-01-04  10:01        24.723.846 IMG_0579.CR2
2020-12-31  12:20         2.434.097 IMG_0579_PreviewImage.jpg
2020-12-31  12:20            10.245 IMG_0579_ThumbnailImage.jpg

 

Hier die Größen in Pixels der RAW-Files:

C:\Users\rabe\Downloads\Fotos>”c:\Program Files (x86)\Tools\exiftool.exe” -s -s -ImageWidth -ImageHeight *.cr*

======== 0N8A1587.CR3

ImageWidth: 6720

ImageHeight: 4480

======== IMG_0579.CR2

ImageWidth: 5184

ImageHeight: 3456

2 image files read

Und hier die Größen der JPG-Files:

C:\Users\rabe\Downloads\Fotos>”c:\Program Files (x86)\Tools\exiftool.exe” -s -s -ImageWidth -ImageHeight *.jpg

======== 0N8A1587_JpgFromRaw.jpg

ImageWidth: 6720

ImageHeight: 4480

======== 0N8A1587_PreviewImage.jpg

ImageWidth: 1620

ImageHeight: 1080

======== 0N8A1587_ThumbnailImage.jpg

ImageWidth: 160

ImageHeight: 120

======== IMG_0579_PreviewImage.jpg

ImageWidth: 5184

ImageHeight: 3456

======== IMG_0579_ThumbnailImage.jpg

ImageWidth: 160

ImageHeight: 120

5 image files read

Wie Ihr seht, variieren die Größen der JPGs sehr stark. Im CR3 aus meiner EOS-R sind drei JPGs enthalten:
  • ein JPG in Originalgr√∂√üe, das mit der in der Kamera gew√§hlten Bilder-Stil-Einstellung “entwickelt” wurde (ggf. also z. B. in Schwarzwei√ü, wenn die Kamera so eingestellt ist!)
  • ein Preview-JPG in deutlich reduzierter Gr√∂√üe
  • ein JPG in Mini-Gr√∂√üe (Thumbnail)
War dieser Post f√ľr Dich interessant? Dann lass es mich gerne durch einen Kommentar unten drunter wissen. Viele Gr√ľ√üe!

MeiKe/Neewer LCD Battery Grip: time lapse shooting

I recently got myself a battery grip for my Canon EOS 550D from Amazon.

It has a really cool feature, namely to create time-lapse shots. However the “manual” that came with it is not really helpful trying to understand how to set it up. It really took me quite some time to figure it out…

So let me briefly explain what the four time settings mean:

  • Delay: the time that expires until execution of the series begins.
  • Long: how long the shutter will be pressed. Must be greater than 0 sec, I normally use 1 sec.
  • Interval: the time between shots in a series.
  • N: the number of shots in a series.

If this is helpful, please let me know.

In case you’re interested in buying this battery grip, please have a look on Amazon:

Übersicht Yongnuo Systemblitzgeräte

Da ich mir f√ľr mein gerade neu eingerichtetes kleines Fotostudio noch einen zus√§tzlichen Systemblitz kaufen wollte und mir die Marke “Yongnuo” als preiswert, aber dennoch sehr leistungsf√§hig aufgefallen war, habe ich mir die diversen Modelle des Herstellers einmal etwas genauer angeschaut.

Da es wirklich eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle mit teilweise sehr subtilen Unterschieden gibt, habe ich mir ein Excel-Sheet mit den einzelnen Modellen und deren Eigenschaften erstellt. Dieses Sheet kann als Attachment dieses Blogbeitrages herunter geladen werden.

Wichtig: F√ľr die Genauigkeit kann ich leider keine Haftung √ľbernehmen. Ich habe das Sheet nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, teilweise waren Informationen aber nur sehr “verklausuliert” oder angedeutet, so dass ich sie interpretieren musste. Dabei k√∂nnen nat√ľrlich Fehler entstanden sein.