Samsung SmartThings — ein Fazit

Samsung SmartThings kam etwa Mitte 2018 exklusiv bei Vodafone in Deutschland auf den Markt. Mittlerweile, seit September 2019, sind die Produkte auch woanders erhältlich.

Bei Samsung SmartThings handelt es sich um eine Linie von Consumer IoT-Produkten, die Häuser oder Wohnungen “smart” machen sollen, um so z. B. Geräte über Alexa oder Google Home oder gar aus der Ferne schalten oder Einbrüche, Wasserschäden oder Brände auch unterwegs erkennen zu können.

Seit Dezember 2018 setze ich diese Technik in meinem Haus ein. Da sich mein Haus über drei Etagen plus Keller erstreckt, setze ich entsprechend viele Sensoren und Aktoren ein. Ich habe mit einem Starterset, bestehend aus Zentrale (Hub), einem Tür-/Fenster-Universalsensor, einer Kamera und einer Sirene, angefangen. Bereits nach wenigen Wochen habe ich mir zusätzliche Sensoren und schaltbare Steckdosen hinzu gekauft, so dass ich mittlerweile 39 Geräte besitze, die mit dem SmartThings-Hub gekoppelt sind: Kameras, Sirene, Fenster-/Tür-Erschütterungs- oder -öffnungs-Sensoren, Temperatur-/Luftdruck-Sensoren, schaltbare Steckdosen, Bewegungssensoren, Wassersensoren, etc.

Continue reading Samsung SmartThings — ein Fazit

Kontaktlos zahlen mit Google Pay und der Advanzia “Gebührenfrei Mastercard GOLD”

Anfang Mai entnahm ich der Android Google Pay-App, dass angeblich ab sofort auch die Advanzia “Gebührenfrei Mastercard GOLD” für kontaktlose Zahlungen unterstützt werde. Das musste natürlich sofort ausprobiert werden, zumal meine Kreditkarte ohnehin schon in Google Pay registriert war.

Die Enttäuschung folgte sofort auf den Fuß — es funktionierte “natürlich” nicht. Sicherheitshalber also die Karte vollständig aus Google Pay gelöscht und neu registriert — wieder das selbe Problem. 🙁

Da ich noch zwei andere Kreditkarten besitze, die ich problemlos für kontaktlose Zahlung mit Google Pay einrichten konnte, weiß ich wie der “happy path” aussieht — es scheint, als ob am Ende ein API-Call von Google Pay gegen die Bank durchgeführt wird, und dieser scheint bei der Advanzia fehlzuschlagen.

Also am 03.05.2020 Kontakt mit der Advanzia-Bank aufgenommen. Es dauerte fast drei Wochen, bis die Advanzia schließlich antwortete — mit dem tumben Hinweis “Ab sofort bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Mastercard Gold zur Zahlung mit Google. Pay einzurichten”. Ach was, tatsächlich?! 🙁

Continue reading Kontaktlos zahlen mit Google Pay und der Advanzia “Gebührenfrei Mastercard GOLD”

Flashing Android Firmware Builds using Android Flash Tool

As a long-time Android user (since the days of Android 2.0, if I remember correctly), I have seen many things already, especially as I was involved in the development of mobile phones, and also fiddled a lot with CyanogenMod, LineageOS, and other custom ROMs. Still, I recently discovered something new for myself, and this is something I really find spectacular. It’s a new mechanism to flash Android firmware builds, and it’s called “Android Flash Tool” (AFT).

Let me elaborate…

Usually, to reflash a device you need to install a program on your workstation, like a vendor flashing tool, or the Android Debug Bridge (adb) command-line tool. With the Android Flash Tool, this is no longer required. The only thing you need is your WebUSB-capable (browser). 🙂 Currently, only Chrome or Edge support it. (Firefox currently doesn’t support it due to security concerns.)

Also, the number of devices which support the AFT is very, very limited. Basically, it’s just the Google Pixel series of phones, plus a few development boards.

But if you have one of those devices, it’s pretty cool.

Continue reading Flashing Android Firmware Builds using Android Flash Tool

Netgear GS108Ev3 – Huge packet loss when pinging management IP

I have a quite complex infrastructure in my house, and I monitor everything.  Among others, I have SmokePing probes towards multiple destinations in my LAN, and also to my internet provider’s infrastructure, and even external hosts.

When I added a graph for the management IP of my Netgear GS108Ev3 8 Port Gigabit Ethernet Smart Managed Plus Switch, which is my “core” switch, I noticed that there is a huge packet loss, in the range of 4% average, about 40% max.

The strange thing is that other destinations in my LAN which can be reached via this switch, have absolutely zero packet loss. That means that the cabling itself is definitely ok, and also that the packet switching functionality of the switch is ok.

So I opened a ticket towards NetGear, and the response I got was quite surprising (but still somehow makes sense):

This is a known issue, and it is by design. The put the highest priority on the packets flowing thru the switch, while the management traffic has a lower priority, so that ICMP packets to the switch’s management IP may get lost, and in extreme cases the web UI may not be reachable at all.

It’s not a big issue for me, because in the end I wanted to create graphs that exhibit whether I have any internal packet loss. Whether the switch’s management interface has packet loss or not is not really important to me. As long as all my internal devices that I actively use, like my NAS devices or streaming boxes, are properly connected with no packet loss, all is well. 🙂

Zur “Impressumspflicht” für Ratskandidaten

Aus aktuellem Anlass — meine Frau strebt eine Kandidatur für den Rat der Stadt Grevenbroich an und möchte sich eine Facebook-Seite anlegen — habe ich mich einmal konkret mit der so genannten “Impressumspflicht” bzw. Pflicht für eine “Anbieterkennzeichnung” für Ratskandidaten bzw. (Kommunal-) Politiker befasst.

Ich veröffentliche meine Erkenntnisse nach bestem Wissen und Gewissen, möchte aber betonen, dass ich kein Jurist bin und hier keine Rechtsberatung leiste. Der Hintergrund dieser Veröffentlichung ist lediglich der, dass die Ergebnisse meiner Recherche gerne auch anderen zugute kommen sollen.

Nun zur Sache:

Aus dem Telemediengesetz (TMG) § 5 (1) ergibt sich, dass “für geschäftsmäßige, in der Regel gegen Entgelt angebotene Telemedien” ein Impressum bzw. eine Anbieterkennzeichnung erforderlich ist.

Hier sind gleich zwei Fallstricke eingebaut:

  • “Geschäftsmäßig” ist nicht zu verwechseln mit “geschäftlich” oder “gewerblich”. “Geschäftsmäßig” bedeutet lediglich “mit Wiederholungsabsicht, auf Nachhaltigkeit ausgelegt”. Das ist bei einem Blog, wie es z. B. eine Facebook-Seite darstellt, zweifellos der Fall.
  • “In der Regel” heißt nicht “immer”, sonder eher “üblicherweise”. Das bedeutet, auch ein nicht gegen Entgelt angebotenes Telemedium unterfällt dieser Regelung.

Damit steht schon einmal fest, dass ein Impressum bzw. eine Anbieterkennzeichnung veröffentlich werden muss.

Continue reading Zur “Impressumspflicht” für Ratskandidaten

Reset Amazon Fire TV Game Controller

Yesterday my daughter was playing a race game on our original Fire TV box, when the game controller suddenly failed.

The symptom was that you could no longer move the racing car with it, and also  the Fire TV user interface was no longer responsive. Also, the four white LEDs laid out vertically were “rolling,” i.e. the first lit up briefly, then went out, then the second lit up briefly, went out, etc. After the fourth LED went out, the first lit up again, and so on. Removing the batteries to “hard-reset” it didn’t work, neither did replacing the batteries help.

So I got in touch with Amazon support. They had no clue, and in the end they advised to do a factory reset of the TV box. That was not an option for me, as it would have meant a huge effort, and it wasn’t even clear whether it would help or not.

So I continued googling the problem, and then by chance I came across an article that explained how to reset a remote control. I thought why not try this on a game controller, and surprisingly this actually did the trick.

So the procedure for the game controller is the following:

  • hold the return arrow and the menu button and move the left joy stick to the left side for 15 seconds
  • unplug Fire TV
  • take out the game controller batteries for 1 minute
  • Plug in Fire TV.
  • When it booted up put the batteries back in and push no buttons for a minute.

Afterwards, the game controller was still paired to my Fire TV, and it was responsive again.

I hope this is helpful to someone.

Lufthansa berechnet unberechtigterweise OPC-Gebühr

Die Lufthansa beschreibt auf ihrer Website sehr genau, unter welchen Umständen eine so genannte “Optional Payment Charge” (Gebühr für optionale Zahlung), kurz “OPC”, erhoben wird. Diese soll für Reisen ab Deutschland nur für Zahlung mit Kreditkarten, die außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) ausgestellt wurden, oder für Firmenkreditkarten erhoben werden.

Continue reading Lufthansa berechnet unberechtigterweise OPC-Gebühr

POSTIDENT durch Online-Ausweisfunktion

Heute habe ich nach einigen Jahren (sic!) mal wieder die eID-Funktion meines Personalausweises benutzt, diesmal auf dem Handy. Ich habe eine Lufthansa AirPlus-Kreditkarte bestellt, um mir meine Reisekostenabrechnungen etwas zu erleichtern…

Ehrlich gesagt war ich überrascht, wie relativ reibungslos das Ganze funktioniert hat. Ganz ohne Probleme war es jedoch nicht…

Die Lufthansa benutzt zur Identifikation wie viele andere Banken und Kartenherausgeber auch das POSTIDENT-Verfahren der Deutsche Post AG. Es gibt dieses nun auch in einer Variante für die Online-Ausweisfunktion. Vorteil dabei ist, dass man nicht eine Post-Filiale aufsuchen muss und auch keine Kopie seines Personalausweises abgeben muss (worauf ich extrem “allergisch” reagiere wegen des Verlustrisikos auf Seiten der Deutsche Post AG).

Bevor man den eigentlichen Identifikationsvorgang startet, sollte man zunächst die AusweisApp2 installieren. Der Webbrowser wird später mit der Ausweis-App über lokale HTTP-Aufrufe gegen localhost bzw. 127.0.0.1 kommunizieren.

Continue reading POSTIDENT durch Online-Ausweisfunktion

Google Fi Activation fails with Error Code B050

If you get an error code of “B050” when trying to activate your “Google Fi” service, it is because you are identified as not being in the US right now. This was confirmed to my by Google Support on the phone a few minutes ago.

Whether this is being identified by your IP address or your phone’s location, I can’t tell (yet). Could be that I bring up a VPN to check… 😉

2020-02-19 Update: I was just too curious, so only a day later I quickly wrapped up a VPN with a source IP from the US (thanks, AWS! :-)). And, presto, I could activate Google Fi. So it is crystal clear that they identify you by your IP address.

I could make calls via VoWiFi, but when I disabled WiFi I couldn’t attach to the mobile network. This is probably because I’ve never joined my “home (mobile) network” yet. I’ll be in Florida soon, then I will join the mobile network there. And I’m sure when I return to Germany I’ll be able to join German mobile networks as well…

Just another WordPress weblog