Das perfekte USB-C-Ladekabel zum Apple-Netzteil

Kürzlich habe ich ein neues MacBook Pro 13″ mit USB-C-Ladestecker erworben. Da ich das Netzteil nicht ständig zwischen Büro und Zuhause hin und her schleppen möchte, habe ich ein zusätzliches original Apple Netzteil bestellt. Zu meinem großen Ärger ist im Lieferumfang (bei einem Preis von immerhin 75 EUR!) nicht einmal das USB-C-Ladekabel enthalten… 🙁

Zugegeben, das war in der Angebotsbeschreibung so erläutert (wie ich dann hinterher feststellen musste), aber wer rechnet schon mit sowas und liest die Artikelbeschreibung für ein Netzteil bis ins letzte Detail durch???

Daher habe ich auf Amazon nach einem geeigneten 2 m USB-C-Kabel gesucht. Dabei bin ich auf dieses magnetische Kabel gestoßen, von dem ich total begeistert bin, so dass ich mittlerweile drei Stück davon besitze. 😉

Das tolle an dem Kabel ist die magnetische Kupplung, die ich schon bei den Magsafe-Netzteilen meiner vorigen MacBook Pros so geschätzt habe. Zieht man nämlich unabsichtlich am Kabel, z. B. weil jemand versehentlich in das Kabel hineintritt oder sich dort verheddert, so wird einfach die magnetische Kupplung des Kabels vom Laptop getrennt. Das Kabel reißt also nicht das teure Gerät vom Tisch oder Schoß herunter.

Das Kabel besteht aus zwei Teilen: dem eigentlichen Kabel mit einer magnetischen Kupplung an einem Ende

sowie einem kleinen USB-C-Stecker, den man in eine der USB-C-Buchsen das Laptops einsteckt.

Zum Koppeln führt man dann das Kabelende an den USB-C-Stecker heran. Dabei muss man nicht besonders genau “zielen”, sondern die Anziehkraft des Magneten ist stark genug, um den letzten Zentimeter zu überbrücken und das Kabel genau in die passende Position zu ziehen.

Die Haftwirkung der Magnetkupplung ist einerseits stark genug, damit das Kabel nicht unbeabsichtigt abfällt, wenn man den Laptop bewegt. Andererseits ist sie aber auch nicht so stark, dass man durch einen ruckartigen Zug am Kabel den Laptop herunter reißen könnte.

Toll an dem Kabel ist auch, dass (anders als bei vielen anderen magnetischen Kabeln) das MacBook nicht nur damit geladen werden kann, sondern dass das Kabel auch als Datenkabel fungieren kann, da alle USB-Leitungen belegt sind. Das kann man leicht überprüfen, indem man in About This Mac > System Report... unter Hardware > Power nachguckt. Dort findet man für das Netzteil unter AC Charger Information u. a. die ID und Firmware-Version des Netzteils:

Diese Informationen können nur ausgelesen werden, wenn das Netzteil mit einem datenfähigen Kabel angeschlossen ist.

Eine weitere gute Eigenschaft des Kabels ist, dass es — anders als das originale Kabel — sehr flexibel und damit gut handhabbar ist. Es lässt sich z. B. sehr leicht aufwickeln. Durch das Nylon-Geflecht als Mantel fühlt sich das Kabel auch sehr angenehm an. Das originale Kabel ist eher “klebrig”…

Schließlich hat das Kabel eine LED in die Magnetkupplung integriert. Diese LED leuchtet, wenn das Kabel mit dem Mac gekoppelt ist und das Netzteil in der Steckdose steckt:

Leider geht die LED nicht aus, wenn der Mac voll geladen ist, oder ändert die Farbe (wie früher bei den MagSafe-Netzteilen), aber das betrachte ich nicht als schwerwiegenden Nachteil.

Ein Preis von knapp 13 EUR für ein 2 m USB-C-Kabel ist sicherlich nicht gerade ein Schnäppchen. Aber die magnetische Kupplung hat natürlich auch ihren Preis. Außerdem ist die hochwertige Konstruktion des Kabels sicherlich auch für Preis mit verantwortlich. Insgesamt erhält man ein tolles Kabel, so dass der Preis dann auch in Ordnung geht.

Ich hoffe, diese kurze Rezension ist für den einen oder anderen interessant. Falls ja, dann lasst gerne einen Kommentar hier!

One thought on “Das perfekte USB-C-Ladekabel zum Apple-Netzteil”

  1. Hey Ralf,

    Das Ist eine echte Alternative zum Apple Original Produkt und wesentlich günstiger und funktionaler.

    Sehr detaillierter Betrag!

    Lass mal wieder von Dir hören!

    Beste Grüße
    Tolga

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.